A french Ladies Breakfast

Meine Mutter liebt Paris! Seitdem Sie Ihre Flitterwochen dort verbracht hat, 
ist sie hin und weg von dieser Stadt, alles was irgendwie französisch anmutet wandert sofort in ihren Besitz.  

So heimlich glaube ich, das irgendetwas französisches in uns stecken muss, da ich diese Frankophilie ebenfalls habe. 
 
Meiner Tochter erlebt gerade die französische Ernährungserziehung:)
 
Was meine Mutter immer bewundernd bemerkte, wenn sie aus Paris zurückkam, die Französinnen sind schlank.
 
Nichts neues, Mireille Guilliano schrieb genau darüber ein ganzes Buch, welches sich nennt:
" Warum französische Frauen nicht dick werden!".
 
Wie schafft es eine Nation, die das Croissant hervorgebracht hat, schlank zu bleiben?
 
Mireille Guilliano beantwortete diese Frage. 
Das Rezept hat sie von ihrer Großmutter und ich habe es ausprobiert.
 
Mädels, es stimmt, dieses einfache, schnell zubereitete Frühstück, hält tatsächlich sehr lange satt und hält vom Naschen ab.
 
Führ dieses Rezept benötigt ihr:
Naturjoghurt
Saft einer Zitrone
Leinsamenöl
Haferflocken
Walnüsse
Honig
 
Ich wende den griechischen Naturjoghurt von Aldi, 
den bekommt man im Viererpack a 150g. Darein mische ich einen TL Leinsamenöl, 
ein EL Honig und den Saft einer Zitrone. 
 
Obendrauf streue ich ca 2 händevoll Haferflocken und ein Paar Walnüsse und wenn ich mag noch etwas Obst.
 
Fertig ist das energiereiche Frühstück;)
Guten Hunger, Mädels
 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen