chia chia chia

Ich wurde gefragt, ob es noch andere Möglichkeiten gibt, 
Chiasamen zu sich zu nehmen, als nur in Smoothies. 
Ich muss zugeben, 
Chiasamen in Smoothies zu werfen ist nur eine von vielen Möglichkeiten und dazu eine der unkreativsten.

Da ich mein Frühstück regelrecht zelebriere, 
bereite ich es am Abend vorher meist vor. 
Heute z. B. hatte ich Nutellabrot mit Obst und Nüssen. 
 
 
Das Obst lege ich meistens klein geschnitten auf den Tellerrand, 
die (am Abend vorher geknackten) Nüsse kommen bei mir immer als Topping auf das Nutellabrot 
und DAZU streue ich noch etwas Chia drauf. 
Es klebt gut auf der Nutella fest und da es keinen Eigengeschmack hat, 
bemerke ich es nicht.
Das ist die Variante für diejenigen die sich an Chiasamen noch herantasten müssen.


Für die die etwas mutiger sind, gibt es Chia fresca...
Nun ja, es sieht zugegebenermaßen aus als ob man Froschlaich trinkt, 
aber es schmeckt und man tut seinem Körper nicht nur etwas Gutes, 
man verwöhnt ihn richtig.
 

 
 Das Rezept ist einfach:
1l Wasser
1 auspresste Zitrone
1-2 tl Chiasamen
Alles zusammenmischen und 15 Minuten stehen lassen.
 Et voila, Chia fresca!
Ich variiere mittlerweile mit verschiedenen Obstsäften anstatt immer nur Zitronensaft :)


Und für Hardcorefans gibt es Chiapudding. 
Meine Schwester schwört darauf. 
laut meiner Schwester ist es ein perfektes Grab´n´Go-Frühstück, 
da es am Abend vorher vorbereitet werden muss. 
Es hält bis zum Mittag satt, 
es sind keine Snacks nötig und die Pfunde schmelzen auch noch. 
Ich selbst bin noch nicht zu 100% überzeugt aber ich tüftel noch an der Rezeptur.
 
Das Rezept meiner Schwester:
3/4 Tasse Mandelmilch
1 TL Honig oder Ahornsirup
1 TL Vanille gemahlen (Dr.Oetker)
3-4 EL Chiasamen
Alles miteinander verrühren und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
 
 
Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen
eure Regina
 
PS: ihr könnt euch noch ein bischen Obst drauflegen





Alle Bilder außer Nutella Brot mit Obst, sind von Google und Pinterest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen