Karotten & Käse = Kuchen

Kennt ihr das?
Ihr habt zwei Lieblingskuchen und fragt euch wie sie wohl zusammen schmecken würden.

Mir geht es schon seit langem so, ich liebe New York-Cheesecake 
(bloß nicht den deutschen Käsekuchen mit Quark, wäääh) und rüblikuchen. 
 
Da mein Mann vor einigen Tagen Geburtstag hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt, das Experiment zu wagen und beide Kuchen miteinander zu kombinieren. 
 
Das Ergebnis was SO lecker, ich kann mir kaum vorstellen, dass irgendjemand den nicht mag. 
Jede Kuchengabel mit der würzigen Karottigkeit ;) 
Und die sahnige Cremigkeit hat mich in den siebten Kuchenhimmel versetzt.
 
 
Für die Frischkäseschicht:
450g Frischkäse
2/3 Tasse Vanillezucker
1 1/2 TL mehl
2 Eier
1/2 Becher Saure Sahne


Für den Rüblikuchen:
120g Sonnenblumenöl
100g gemahlene Nüsse 
200g geriebene Möhren
200g brauner Zucker
3 Eier
250g Mehl
1TL Backpulver
1TL Natron
1/4 TL Salz
1TL Zimt
1/4 Tl Muskat


Für den Guss:
1/2 PK Frischkäse
1 EL Butter (weich)
1/4 Tasse Puderzucker
1/2 Tasse Saure Sahne



Den Ofen auf 175 Grad vorheizen, eine runde Springform einfetten.
 
Für die Käsekuchenschicht:
Zucker und Mehl miteinander vermischen, 
Frischkäse hinzufügen und mit dem Mixer verrühren und den Zucker einrieseln lassen. 
Nacheinander Eier und Saure Sahne hinzugeben. 
Mischung beiseite stellen.


Für den Rüblikuchen:
Zucker,Eier und Öl miteinander cremig rühren, Nüsse und Karotten hinzufügen und unterrühren.
Restliche Zutaten hinzufügen und vermixen, anschliessend in die Springform füllen.
 
Darauf die Käsekuchenmischung geben, NICHT verrühren!
Ca 1h backen.
 
Kleiner Tipp, deckt die Form mit Alufolie ab um zu verhindern das die Käsekuchenmischung zu braun wird.


Für den Guss alle Zutaten miteinander vermixen.
Und drauf geben.
-Fertig ist der leckere Kuchen-
 
 
Viel spaß beim Nachbacken eure Regina 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen