Käsekuchenäpfel

Mit Käsekuchen gefüllte Äpfel...oder: 
Ist jetzt noch Herbst oder schon Advent?

Vor einigen Tagen bekam ich per Whatsapp ein Foto geschickt, meine dekorationsbegeisterte Mutter hatte die Adventsdeko hervorgeholt und aufgestellt. 
 
Und auch wenn die Deko wunderschön ist, so kam mir doch der Gedanke: 
Aber es ist doch noch tiefster Herbst??
 
Ich habe gerade erst etwas herbstlich in meiner Wohnung dekoriert mit Hortensien, dünnen Eichezweigen und einem Kürbis. 
 


 
 Außerdem ist meine Küche derzeit absolut herbstlich. 
Es gibt herzerwärmende Suppen, Nachtische aus süßsauren Äpfeln und Kürbis in jeder erdenklichen Variante.
 
Da ich gestern Nachmittag spontan Besuch von meiner besten Freundin und ihrem Mann bekam wollte ich ein schnelles Dessert anbieten, das Rezept dazu habe ich von meiner Schwägerin und sie hat es von Pinterest. 
 
Es enthält nur 5 Zutaten und ist im Handumdrehen zubereitet UND schmeckt so gut, dass eine Portion pro Person fast zu wenig ist.

Käsekuchenäpfel:
6 Äpfel
1PK Frischkäse
1/4 Tasse Vanillezucker
1 Ei
1 TL Zimt
 


Schneidet den oberen Teil der Äpfel ab und höhlt sie aus.
 
 
 In einer mittelgroßen Schüssel verrührt ihr mit einem Mixer den Frischkäse und den Zucker, anschließend gebt ihr das Ei und den Zimt dazu und mixt nochmal kräftig.
 
 
 Füllt die Masse in die ausgehöhlten Äpfel und stellt sie auf ein Blech. Backt die Äpfel ca 20-25Minuten bei 175 grad.
 
 
 Vor dem Servieren könnt ihr die Käsekuchenäpfel mit zerbröselten Keksen (ich nehme Hobbits von brandt), Nüssen oder Karamellsauce toppen. 
 Ich nehme immer alle drei Sachen ;)
 
 
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit eure Regina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen