Käsekuchen ohne Boden

Ich liebe Käsekuchen, aber was ich nicht so gerne mag ist der Boden und der Rand.
Ich würde am liebsten nur das "Innere" essen. :)

Ich habe oft schon Käsekuchen selbst gemacht, aber auch hier ist mir nie der Boden gelungen.
Zutrocken, verbrannt oder einfach nicht gut.

Habe dann lange Zeit immer den teuren aber leckeren fertig Kuchen von Coppenrath&Wiese gekauft.

Auf Regina´s Babyparty gab es von Ihrere Kusine Viktoria einen super leckeren Käsekuchen,
aber ohne Boden.

Ein Traum, ich war hin und weg.
Genau sowas suchte ich immer.

Ich fragte Viktoria nach dem Rezept und direkt danach musste ich es probieren.

Und natührlich will ich euch nicht dieses leckere Rezept vorenthalten...
 
Ihr werdet aber lachen, 
ich habe alles fotografiert um es euch besser zuzeigen.

Was ich aber vergessen habe, weil wir so beschäftigt waren mit essen.
Ein Foto vom Fertigen Käsekuchen ohne Boden zumachen :)

Sobald ich das ganze nochmal mache,
werde ich aber, versprochen ein Foto vom fertigen zustand machen.

Und übrigens das Rezept ist wieder wandelbar, 
heißt das ihr auch mit dem geliebten Thermomix das machen könnt. 
Kurz noch zur erklärung, ich habe 2 Variantonen vom Rezept.
Beide haben mir sehr gut gefallen!

Variation 1
Zutaten:
250g Butter
4 Eier
250 g Zucker 
2 Päck. Vanillezucker
150 g Hartweizengrieß
1 Päck. Backpulver
1 kg Quark
Semmelbrösel zum einfetten


 Zubereitung ohne Thermomix:
 Butter, Eier und Zucker schaumig rühren
dann Vanillezucker, Hartweizengrieß und Backpulver dazu.
Wieder gut durchmixen.
Zum Schluss dann den Quark zugeben und gut durchmixen.
 Form fetten und mit Semmelbrösen ausstreuen.
 200 Grad Ober/Unterhitze 50 Minuten backen.

Zubereitung mit Thermomix:
Alles in den Topf zusammen geben und auf Stufe 8 schön durchmixen.
 Form fetten und mit Semmelbrösen ausstreuen.
 200 Grad Ober/Unterhitze 50 Minuten backen.
 

 Variation 2
Zutaten:
1 kg Quark
6 Eier 
100 g Mehl
250 g Margarine
250 g Zucker
1/2 Päck. Backpulver
2 Päck. Vanillezucker
etwas Zitronensaft


Zubereitung ohne Tehrmomix:
Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Magarine, Eier und Zucker schamig rühren
dann Vanillezucker, Backpulver und Mehl dazugeben.
Wieder gut durchmixen
Zum Schluss Quark und Zitronensaft dazugeben.
In die Auflaufform geben und nach belieben Obst reintun.
Ich habe Kirschen gut abtropfen lassen und reingetan.
Man kann auch Mandarinen nehmen oder anderes Obst.
Bei 170 Grad Ober/Unterhitze 1 Std. backen.

Zubereitung mit Thermomix:
 Backofen auf 170° C Ober/Unterhitze vorheizen.
Alle Zutaten ca. 1 Min/Stufe 6 mit Hilfe des Spatels gut vermischen
 und in eine gefettete Springform geben.
Bei 170° C Ober/Unterhitze ca. 1 Stunde backen.
Nach dem Backen den Kuchen noch im Ofen abkühlen lassen,
 damit er nicht zusammenfällt.
Wenn man diesen Kuchen mit Obst genießen will,
kann man Mandarinenstücke oder Kirschen mit in den Teig geben
und mit Linkslauf wenige Sekunden mit Hilfe des Spatels unterheben.


So ihr lieben, das wars dann erstmal ...

Viel spaß beim Nachmachen und Guten Appetit =)


























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen